Stefanie Hellendahl Sandra Krämer Waltraud Welter Julia Schildgen Petra Gressnich Ilona Heinz Uschi Meier Caroline Hoffmann
Gesundheit aktuell
Gesundheits-TV
Gesundheits-Checks
Gesundheitsfrage
Gesundheitswissen
Links
Für Sie gelesen
Schriftgrößegrößerkleiner


 
Gesundheit im Fernsehen
Für Sie haben wir interessante Gesundheits-Sendungen zusammengestellt:

23.05.2018
02:50 - 03:15
ARD-alpha
Xenius: Schlafprobleme - die neue Volkskrankheit
Moderation: Gunnar Mergner, Caroline du Bled
14:00 - 14:30
WDR
Schnittgut
Gartenmagazin mit Anregungen für Garten, Terrasse und Balkon. Dazu kommen sehenswerte Exkursionen, Rezepte sowie Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.
15:30 - 16:00
BR
Schnittgut
Gartenmagazin mit Anregungen für Garten, Terrasse und Balkon. Dazu kommen sehenswerte Exkursionen, Rezepte sowie Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.
15:30 - 16:00
hr
Schnittgut
Gartenmagazin mit Anregungen für Garten, Terrasse und Balkon. Dazu kommen sehenswerte Exkursionen, Rezepte sowie Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.
18:50 - 19:15
hr
service: trends
"service: trends" wird im wöchentlichen Wechsel von Anne Brüning und Mathias Münch moderiert und ist Teil einer täglichen Programmleiste mit weiteren Service-Sendungen: montags "service: zuhause", dienstags "service: reisen" und donnerstags "service: gesundheit", jeweils von 18.50 bis 19.15 Uhr.
20:15 - 21:00
rbb
rbb Praxis
Multimediales Gesundheitsprojekt. Aktuell, regional und unterhaltsam informiert der Ratgeber über medizinische Themen, Gesundheitsvorsorge und neue Therapieformen.
24.05.2018
00:15 - 01:15
NDR
Visite

• Vorsicht Verwechslungsgefahr: Altershirndruck verursacht ähnliche Symptome wie Alzheimer
Zunehmende Vergesslichkeit im Alter, da liegt der Verdacht auf eine Alzheimer-Erkrankung nahe. Doch hinter diesem Symptom kann auch Altershirndruck stecken. Diese Erkrankung ist eine Form der Demenz, die heilbar ist, im Gegensatz zu Alzheimer. Vorausgesetzt, sie wird erkannt. Da die drei Hauptsymptome wie breitbeiniger, schlurfender Gang, nachlassendes Erinnerungsvermögen und Harninkontinenz auch auf andere Erkrankungen hindeuten können, wird der Altershirndruck jedoch sehr oft übersehen.

• Gefährliche Nahrungsergänzungsmittel bei Gelenkbeschwerden
Nahrungsergänzungsmittel gegen Arthrose werden viel beworben und sind frei verkäuflich in Supermärkten und Drogerien zu haben. Doch Verbraucherschützer und Ärzte warnen jetzt: Die Präparate haben erwiesenermaßen keinen Nutzen, sind teuer und können auch gefährliche Folgen für die Gesundheit haben. Sie können die Wirkung von Medikamenten zur Blutgerinnung verstärken. Dadurch kann es bei Menschen, die diese Mittel einnehmen müssen, zu gefährlichen Blutungen kommen. Das Problem: Die Ärzte wissen meistens nicht, dass ihre Patienten auch vermeintlich harmlose Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.
04:00 - 04:45
rbb
rbb Praxis
Multimediales Gesundheitsprojekt. Aktuell, regional und unterhaltsam informiert der Ratgeber über medizinische Themen, Gesundheitsvorsorge und neue Therapieformen.
14:00 - 14:30
WDR
Schnittgut
Gartenmagazin mit Anregungen für Garten, Terrasse und Balkon. Dazu kommen sehenswerte Exkursionen, Rezepte sowie Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.
15:30 - 16:00
BR
Schnittgut
Gartenmagazin mit Anregungen für Garten, Terrasse und Balkon. Dazu kommen sehenswerte Exkursionen, Rezepte sowie Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.
15:30 - 16:00
hr
Schnittgut
Gartenmagazin mit Anregungen für Garten, Terrasse und Balkon. Dazu kommen sehenswerte Exkursionen, Rezepte sowie Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.
18:10 - 18:40
RTL
M*A*S*H
Gesundheit, Hawkeye
18:50 - 19:15
hr
service: gesundheit
Neue Wege in der Medizin Was taugen Blutegel Cannabis und Co
21:00 - 21:45
MDR
Hauptsache gesund
22:45 - 23:15
ARD-alpha
Gesundheit!
Tiere helfen heilen
25.05.2018
06:15 - 07:10
arte
ARTE Reportage

• Venezuela: Hauptsache überleben
Sie waren einmal die Wohlhabenden in Südamerika - nun ringen die Venezolaner täglich um das Nötigste ...
Nach dem Tod des Präsidenten Hugo Chavez 2013 begann der Absturz Venezuelas. Seit fünf Jahren geht es immer tiefer bergab mit der Wirtschaft - die Menschen verstehen einfach nicht warum, denn ihr Land hat größere Ölreserven als Saudi-Arabien. Doch das Volk hungert. Nach einer Studie der Zentralen Universität haben die Venezolaner 2017 im Schnitt elf Kilogramm pro Person abgenommen. Hyperinflation und Korruption regieren unter Chavez' Nachfolger Nicolas Maduro. Im vergangenen Jahr protestierten Bürger in Massen gegen die Misere und gegen die neue Regierung - über 120 Menschen starben bei den Auseinandersetzungen mit der Polizei. Die ARTE Reporter waren bei einer Familie aus der Mittelklasse und durften ihren Alltag filmen: Zwei Mahlzeiten am Tag müssen reichen, die Kinder kriegen mehr als die Erwachsenen. Überall stehen die Leute Schlange vor den Läden, das meiste läuft über den Schwarzmarkt, die Apotheken haben keine Medikamente mehr, die Gesundheitsversorgung ist so gut wie zusammengebrochen. Am 20. Mai sind die Venezolaner zu vorgezogenen Präsidentschaftswahlen aufgerufen ...

• USA: Sie waren die Hippies
50 Jahre nach dem Mai 1968 gingen ARTE-Reporter auf Spurensuche nach Colorado, zu den Leuten vom Summer of Love ...
Boulder in Colorado mit seinen 100.000 Einwohnern und 35.000 Studenten war vor allem während des Krieges in Vietnam eine Hochburg der Protestbewegung gegen die Regierung. Heute versteht sich die Universitätsstadt als eine Art Refugium der aufgeklärten Bürger in der Tradition von 68 - und natürlich ist Boulder eine Hochburg der Gegner von Donald Trump. Die Hippies von damals sind die Bürger von heute, ihr Lebensstil prägt die großen Unternehmen der digitalen Revolution; der Genuss von Cannabis ist in Colorado erlaubt und außerdem ein großes Geschäft. Heute kämpfen sie vor allem auch für den Schutz von Natur und Umwelt - 50 Jahre nach ihrem Aufbruch aus den Zwängen der bürgerlichen Gesellschaft von 1968.
06:20 - 07:20
NDR
Visite

• Vorsicht Verwechslungsgefahr: Altershirndruck verursacht ähnliche Symptome wie Alzheimer
Zunehmende Vergesslichkeit im Alter, da liegt der Verdacht auf eine Alzheimer-Erkrankung nahe. Doch hinter diesem Symptom kann auch Altershirndruck stecken. Diese Erkrankung ist eine Form der Demenz, die heilbar ist, im Gegensatz zu Alzheimer. Vorausgesetzt, sie wird erkannt. Da die drei Hauptsymptome wie breitbeiniger, schlurfender Gang, nachlassendes Erinnerungsvermögen und Harninkontinenz auch auf andere Erkrankungen hindeuten können, wird der Altershirndruck jedoch sehr oft übersehen.

• Gefährliche Nahrungsergänzungsmittel bei Gelenkbeschwerden
Nahrungsergänzungsmittel gegen Arthrose werden viel beworben und sind frei verkäuflich in Supermärkten und Drogerien zu haben. Doch Verbraucherschützer und Ärzte warnen jetzt: Die Präparate haben erwiesenermaßen keinen Nutzen, sind teuer und können auch gefährliche Folgen für die Gesundheit haben. Sie können die Wirkung von Medikamenten zur Blutgerinnung verstärken. Dadurch kann es bei Menschen, die diese Mittel einnehmen müssen, zu gefährlichen Blutungen kommen. Das Problem: Die Ärzte wissen meistens nicht, dass ihre Patienten auch vermeintlich harmlose Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.
07:00 - 07:30
Südwest Fernsehen
Die Akte Beethoven
Aufbrausend, jähzornig, griesgrämig - das ist das gängige Bild von Ludwig van Beethoven, dem Komponisten mit der wilden Löwenmähne. Doch "Die Akte Beethoven" zeigt: Es gibt auch einen anderen Beethoven - jung, verführerisch, temperamentvoll, und vor allen Dingen kämpferisch.
Als der Komponist Ludwig van Beethoven im Alter von 56 Jahren in Wien stirbt, taucht ein Testament auf, das er 25 Jahre vor seinem Tod verfasst hat. Es offenbart: Bereits mit 31 Jahren ist Beethoven praktisch taub, noch bevor er die meisten seiner bahnbrechenden Werke komponiert hat. Ein tauber Komponist? Wie ist so etwas möglich?
Der Film geht diesem Rätsel nach und ergründet die Zusammenhänge zwischen Krankheit und Werk des Musikgenies. Was gibt Beethoven die Kraft, den Kampf gegen seine fortschreitende Krankheit aufzunehmen? Inwiefern spiegelt sich sein außergewöhnliches Schicksal in seiner Musik wider und welchen Einfluss hat die Taubheit auf sein Werk?
11:00 - 11:25
hr
service: gesundheit
Neue Wege in der Medizin - Was taugen Blutegel, Cannabis & Co.?
11:15 - 12:15
Südwest Fernsehen
Planet Wissen: Gesunde Zähne, gesunder Körper - Forschung im
Ein strahlendes Lächeln. Schöne Zähne. Positive Ausstrahlung. Die Zähne sind Symbol eines gesunden Menschen. Dabei sind sie ein Leben lang extremen Belastungen ausgesetzt. Wer schlechte oder kaputte Zähne hat, dem bleibt der häufige Besuch beim Zahnarzt nicht erspart. Aber wie viel Einfluss hat man überhaupt auf seine Zähne? Wie viel Pflege muss sein? Welche Zahnpflegeregeln sind längst als Mythen entlarvt und schaden den Zähnen eher?

Inzwischen ist klar: Behandelt man seine Zähne richtig, dann kann man damit vielen Krankheiten vorbeugen. Denn an den Zähnen hängt ja noch der ganze Mensch. Und kranke Zähne und Zahnfleisch haben großen Einfluss auf den Körper. "Planet Wissen" zeigt, dass man sehr viel tun kann, um seine Zähne zu schützen, wie man seine Zähne nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse richtig behandelt und fragt, ob wir vielleicht bald echte Zähne im Mund nachwachsen lassen können.
14:00 - 14:25
RTL
M*A*S*H
Gesundheit, Hawkeye
15:30 - 16:00
BR
Schnittgut
Gartenmagazin mit Anregungen für Garten, Terrasse und Balkon. Dazu kommen sehenswerte Exkursionen, Rezepte sowie Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.
15:30 - 16:00
hr
Schnittgut
Gartenmagazin mit Anregungen für Garten, Terrasse und Balkon. Dazu kommen sehenswerte Exkursionen, Rezepte sowie Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.
16:30 - 17:00
ARD-alpha
Gut zu wissen

• Gesünder gehen - raus aus den Schuhen!
Es ist das natürlichste der Welt, barfuß zu laufen. Unser Fuß ist dafür gebaut: Mit Rezeptoren und Muskeln, um Untergrund zu erkennen und sich daran anzupassen. Doch hierzulande werden Kinderfüße mit dem ersten Schritt in Schuhe gesteckt. Was das für Auswirkungen hat, untersuchen die Sportwissenschaftlerin Astrid Zech und ihre Kollegen an der Uni Jena. Ihr Tipp: so viel wie möglich barfuß laufen.

• Gefahr im Wald - Vorsicht vor Zecken und Fuchsbandwurm
Wenn eine Zecke Blut gesaugt hat, ist sie bis zu 200mal schwerer als zuvor. Und ein Zeckenstich kann für den Menschen gefährlich werden. In Europa verbreiten die Insekten vor allem die Krankheiten FSME und Borreliose. Experten raten deswegen, im Wald oder auf Wiesen nur mit langer Kleidung und geschlossenen Hosenbeinen spazieren zu gehen. Seltener als ein Zeckenstich aber trotzdem gefährlich ist die Infektion mit einem Fuchsbandwurm. Anstecken tut man sich über die Eier im Kot infizierter Tiere. "Gut zu wissen" trifft einen betroffenen Landwirt, der zwar sehr wahrscheinlich nicht am Fuchsbandwurm sterben wird, der aber voraussichtlich auch nie ganz geheilt wird.

• Philip probiert's - Was braucht man für eine Reise zum Mars?
Unser YouTuber und Physiker Philip Häusser will es wissen und probiert es in seiner wöchentlichen Rubrik aus.

• NASA-Mission InSight: Einblick in das Innerste des Mars
"Einblick" heißt der Lander, den die NASA am 5. Mai auf den Mars geschickt hat. InSight soll auf dem Roten Planeten Platz nehmen und ihm direkt ins Herz blicken. Dabei ist der Lander aber nicht alleine.
17:30 - 18:15
ARD-alpha
Quarks: Krankenhauskeime - Wie gefährlich sind sie wirklich?

• Der große Quarks Test
Etwa drei Viertel aller Menschen in Deutschland haben Angst davor, sich im Krankenhaus mit einem gefährlichen Keim anzustecken. Doch passiert das erst im Krankenhaus? Und wird jeder durch einen solchen Keim krank? Gemeinsam mit Experten führt Quarks einen großen Test durch. Zuschauerinnen und Zuschauer werden darauf getestet, ob sie "MRSA", den sogenannten Krankhauskeim auf dem Körper tragen. Der führt im Krankenhaus immer wieder zu schweren Komplikationen. Doch Quarks testet gesunde Menschen. Auch diejenigen, die den resistenten Keim tragen, sind gesund. Denn es muss einiges zusammenkommen, damit man dadurch krank wird. Quarks erklärt, wann resistente Keime gefährlich werden.

• Selbst aktiv gegen resistente Keime
Die Hauptursache für die Verbreitung von resistenten Bakterien ist der häufige und ungezielte Einsatz von Antibiotika. Studien zeigen, dass weit mehr verschrieben wird, als erforderlich wäre. Zum Beispiel auch bei Erkältungen, die aber oft durch Viren verursacht werden - und dagegen sind diese Medikamente wirkungslos. Und selbst wenn man einen bakteriellen Infekt wie zum Beispiel eine Nasennebenhöhlenentzündung hat, reicht es in vielen Fällen abzuwarten, ob das Immunsystem es auch allein schafft. Mit dem behandelnden Arzt kann man besprechen, ob ein Antibiotikum wirklich nötig ist. Quarks gibt Tipps, wie wir dazu beitragen können, dass Antibiotika auch in Zukunft noch wirksam sind.
18:15 - 19:15
ARD-alpha
Planet Wissen: Gesunde Zähne, gesunder Körper - Forschung im
Ein strahlendes Lächeln. Schöne Zähne. Positive Ausstrahlung. Die Zähne sind Symbol eines gesunden Menschen. Dabei sind sie ein Leben lang extremen Belastungen ausgesetzt. Wer schlechte oder kaputte Zähne hat, dem bleibt der häufige Besuch beim Zahnarzt nicht erspart. Aber wie viel Einfluss hat man überhaupt auf seine Zähne? Wie viel Pflege muss sein? Welche Zahnpflegeregeln sind längst als Mythen entlarvt und schaden den Zähnen eher?

Inzwischen ist klar: Behandelt man seine Zähne richtig, dann kann man damit vielen Krankheiten vorbeugen. Denn an den Zähnen hängt ja noch der ganze Mensch. Und kranke Zähne und Zahnfleisch haben großen Einfluss auf den Körper. "Planet Wissen" zeigt, dass man sehr viel tun kann, um seine Zähne zu schützen, wie man seine Zähne nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse richtig behandelt und fragt, ob wir vielleicht bald echte Zähne im Mund nachwachsen lassen können.
26.05.2018
02:45 - 03:15
ARD-alpha
Gut zu wissen

• Gesünder gehen - raus aus den Schuhen!
Es ist das natürlichste der Welt, barfuß zu laufen. Unser Fuß ist dafür gebaut: Mit Rezeptoren und Muskeln, um Untergrund zu erkennen und sich daran anzupassen. Doch hierzulande werden Kinderfüße mit dem ersten Schritt in Schuhe gesteckt. Was das für Auswirkungen hat, untersuchen die Sportwissenschaftlerin Astrid Zech und ihre Kollegen an der Uni Jena. Ihr Tipp: so viel wie möglich barfuß laufen.

• Gefahr im Wald - Vorsicht vor Zecken und Fuchsbandwurm
Wenn eine Zecke Blut gesaugt hat, ist sie bis zu 200mal schwerer als zuvor. Und ein Zeckenstich kann für den Menschen gefährlich werden. In Europa verbreiten die Insekten vor allem die Krankheiten FSME und Borreliose. Experten raten deswegen, im Wald oder auf Wiesen nur mit langer Kleidung und geschlossenen Hosenbeinen spazieren zu gehen. Seltener als ein Zeckenstich aber trotzdem gefährlich ist die Infektion mit einem Fuchsbandwurm. Anstecken tut man sich über die Eier im Kot infizierter Tiere. "Gut zu wissen" trifft einen betroffenen Landwirt, der zwar sehr wahrscheinlich nicht am Fuchsbandwurm sterben wird, der aber voraussichtlich auch nie ganz geheilt wird.

• Philip probiert's - Was braucht man für eine Reise zum Mars?
Unser YouTuber und Physiker Philip Häusser will es wissen und probiert es in seiner wöchentlichen Rubrik aus.

• NASA-Mission InSight: Einblick in das Innerste des Mars
"Einblick" heißt der Lander, den die NASA am 5. Mai auf den Mars geschickt hat. InSight soll auf dem Roten Planeten Platz nehmen und ihm direkt ins Herz blicken. Dabei ist der Lander aber nicht alleine.
03:45 - 04:30
ARD-alpha
Quarks: Krankenhauskeime - Wie gefährlich sind sie wirklich?

• Der große Quarks Test
Etwa drei Viertel aller Menschen in Deutschland haben Angst davor, sich im Krankenhaus mit einem gefährlichen Keim anzustecken. Doch passiert das erst im Krankenhaus? Und wird jeder durch einen solchen Keim krank? Gemeinsam mit Experten führt Quarks einen großen Test durch. Zuschauerinnen und Zuschauer werden darauf getestet, ob sie "MRSA", den sogenannten Krankhauskeim auf dem Körper tragen. Der führt im Krankenhaus immer wieder zu schweren Komplikationen. Doch Quarks testet gesunde Menschen. Auch diejenigen, die den resistenten Keim tragen, sind gesund. Denn es muss einiges zusammenkommen, damit man dadurch krank wird. Quarks erklärt, wann resistente Keime gefährlich werden.

• Selbst aktiv gegen resistente Keime
Die Hauptursache für die Verbreitung von resistenten Bakterien ist der häufige und ungezielte Einsatz von Antibiotika. Studien zeigen, dass weit mehr verschrieben wird, als erforderlich wäre. Zum Beispiel auch bei Erkältungen, die aber oft durch Viren verursacht werden - und dagegen sind diese Medikamente wirkungslos. Und selbst wenn man einen bakteriellen Infekt wie zum Beispiel eine Nasennebenhöhlenentzündung hat, reicht es in vielen Fällen abzuwarten, ob das Immunsystem es auch allein schafft. Mit dem behandelnden Arzt kann man besprechen, ob ein Antibiotikum wirklich nötig ist. Quarks gibt Tipps, wie wir dazu beitragen können, dass Antibiotika auch in Zukunft noch wirksam sind.
04:30 - 05:30
ARD-alpha
Planet Wissen: Gesunde Zähne, gesunder Körper - Forschung im
Ein strahlendes Lächeln. Schöne Zähne. Positive Ausstrahlung. Die Zähne sind Symbol eines gesunden Menschen. Dabei sind sie ein Leben lang extremen Belastungen ausgesetzt. Wer schlechte oder kaputte Zähne hat, dem bleibt der häufige Besuch beim Zahnarzt nicht erspart. Aber wie viel Einfluss hat man überhaupt auf seine Zähne? Wie viel Pflege muss sein? Welche Zahnpflegeregeln sind längst als Mythen entlarvt und schaden den Zähnen eher?

Inzwischen ist klar: Behandelt man seine Zähne richtig, dann kann man damit vielen Krankheiten vorbeugen. Denn an den Zähnen hängt ja noch der ganze Mensch. Und kranke Zähne und Zahnfleisch haben großen Einfluss auf den Körper. "Planet Wissen" zeigt, dass man sehr viel tun kann, um seine Zähne zu schützen, wie man seine Zähne nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse richtig behandelt und fragt, ob wir vielleicht bald echte Zähne im Mund nachwachsen lassen können.
08:00 - 08:30
NDR
Service: Gesundheit
Verbesserte OP-Methode bei Schilddrüsenknoten
09:00 - 09:45
rbb
rbb Praxis
Multimediales Gesundheitsprojekt. Aktuell, regional und unterhaltsam informiert der Ratgeber über medizinische Themen, Gesundheitsvorsorge und neue Therapieformen.
16:00 - 17:00
ARD-alpha
Visite

• Vorsicht Verwechslungsgefahr: Altershirndruck verursacht ähnliche Symptome wie Alzheimer
Zunehmende Vergesslichkeit im Alter, da liegt der Verdacht auf eine Alzheimer-Erkrankung nahe. Doch hinter diesem Symptom kann auch Altershirndruck stecken. Diese Erkrankung ist eine Form der Demenz, die heilbar ist, im Gegensatz zu Alzheimer. Vorausgesetzt, sie wird erkannt. Da die drei Hauptsymptome wie breitbeiniger, schlurfender Gang, nachlassendes Erinnerungsvermögen und Harninkontinenz auch auf andere Erkrankungen hindeuten können, wird der Altershirndruck jedoch sehr oft übersehen.

• Gefährliche Nahrungsergänzungsmittel bei Gelenkbeschwerden
Nahrungsergänzungsmittel gegen Arthrose werden viel beworben und sind frei verkäuflich in Supermärkten und Drogerien zu haben. Doch Verbraucherschützer und Ärzte warnen jetzt: Die Präparate haben erwiesenermaßen keinen Nutzen, sind teuer und können auch gefährliche Folgen für die Gesundheit haben. Sie können die Wirkung von Medikamenten zur Blutgerinnung verstärken. Dadurch kann es bei Menschen, die diese Mittel einnehmen müssen, zu gefährlichen Blutungen kommen. Das Problem: Die Ärzte wissen meistens nicht, dass ihre Patienten auch vermeintlich harmlose Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.
16:40 - 17:35
arte
ARTE Reportage

• Venezuela: Hauptsache überleben
Sie waren einmal die Wohlhabenden in Südamerika - nun ringen die Venezolaner täglich um das Nötigste ...
Nach dem Tod des Präsidenten Hugo Chavez 2013 begann der Absturz Venezuelas. Seit fünf Jahren geht es immer tiefer bergab mit der Wirtschaft - die Menschen verstehen einfach nicht warum, denn ihr Land hat größere Ölreserven als Saudi-Arabien. Doch das Volk hungert. Nach einer Studie der Zentralen Universität haben die Venezolaner 2017 im Schnitt elf Kilogramm pro Person abgenommen. Hyperinflation und Korruption regieren unter Chavez' Nachfolger Nicolas Maduro. Im vergangenen Jahr protestierten Bürger in Massen gegen die Misere und gegen die neue Regierung - über 120 Menschen starben bei den Auseinandersetzungen mit der Polizei. Die ARTE Reporter waren bei einer Familie aus der Mittelklasse und durften ihren Alltag filmen: Zwei Mahlzeiten am Tag müssen reichen, die Kinder kriegen mehr als die Erwachsenen. Überall stehen die Leute Schlange vor den Läden, das meiste läuft über den Schwarzmarkt, die Apotheken haben keine Medikamente mehr, die Gesundheitsversorgung ist so gut wie zusammengebrochen. Am 20. Mai sind die Venezolaner zu vorgezogenen Präsidentschaftswahlen aufgerufen ...

• USA: Sie waren die Hippies
50 Jahre nach dem Mai 1968 gingen ARTE-Reporter auf Spurensuche nach Colorado, zu den Leuten vom Summer of Love ...
Boulder in Colorado mit seinen 100.000 Einwohnern und 35.000 Studenten war vor allem während des Krieges in Vietnam eine Hochburg der Protestbewegung gegen die Regierung. Heute versteht sich die Universitätsstadt als eine Art Refugium der aufgeklärten Bürger in der Tradition von 68 - und natürlich ist Boulder eine Hochburg der Gegner von Donald Trump. Die Hippies von damals sind die Bürger von heute, ihr Lebensstil prägt die großen Unternehmen der digitalen Revolution; der Genuss von Cannabis ist in Colorado erlaubt und außerdem ein großes Geschäft. Heute kämpfen sie vor allem auch für den Schutz von Natur und Umwelt - 50 Jahre nach ihrem Aufbruch aus den Zwängen der bürgerlichen Gesellschaft von 1968.
17:45 - 18:30
ARD-alpha
Hauptsache gesund
20:15 - 21:00
Tagesschau 24
Reine Rasse, volle Kasse - Das Geschäft mit der Qualzucht
Dokumentation. In Deutschland werden Millionen Hunden bereits mit gesundheitlichen Schäden herangezüchtet. Der Film deckt die Hintergründe und Machenschaften in der Hundezucht auf.
27.05.2018
01:15 - 02:02
Tagesschau 24
Reine Rasse, volle Kasse - Das Geschäft mit der Qualzucht
Dokumentation. In Deutschland werden Millionen Hunden bereits mit gesundheitlichen Schäden herangezüchtet. Der Film deckt die Hintergründe und Machenschaften in der Hundezucht auf.
03:35 - 04:20
rbb
rbb Praxis
Das Gesundheitsmagazin
10:20 - 11:05
ONE
Quarks: Krankenhauskeime - Wie gefährlich sind sie wirklich?

• Der große Quarks Test
Etwa drei Viertel aller Menschen in Deutschland haben Angst davor, sich im Krankenhaus mit einem gefährlichen Keim anzustecken. Doch passiert das erst im Krankenhaus? Und wird jeder durch einen solchen Keim krank? Gemeinsam mit Experten führt Quarks einen großen Test durch. Zuschauerinnen und Zuschauer werden darauf getestet, ob sie "MRSA", den sogenannten Krankhauskeim auf dem Körper tragen. Der führt im Krankenhaus immer wieder zu schweren Komplikationen. Doch Quarks testet gesunde Menschen. Auch diejenigen, die den resistenten Keim tragen, sind gesund. Denn es muss einiges zusammenkommen, damit man dadurch krank wird. Quarks erklärt, wann resistente Keime gefährlich werden.

• Selbst aktiv gegen resistente Keime
Die Hauptursache für die Verbreitung von resistenten Bakterien ist der häufige und ungezielte Einsatz von Antibiotika. Studien zeigen, dass weit mehr verschrieben wird, als erforderlich wäre. Zum Beispiel auch bei Erkältungen, die aber oft durch Viren verursacht werden - und dagegen sind diese Medikamente wirkungslos. Und selbst wenn man einen bakteriellen Infekt wie zum Beispiel eine Nasennebenhöhlenentzündung hat, reicht es in vielen Fällen abzuwarten, ob das Immunsystem es auch allein schafft. Mit dem behandelnden Arzt kann man besprechen, ob ein Antibiotikum wirklich nötig ist. Quarks gibt Tipps, wie wir dazu beitragen können, dass Antibiotika auch in Zukunft noch wirksam sind.
12:00 - 13:00
ARD-alpha
Planet Wissen: Unsere Haut - Wie wir sie ein Leben lang schü
Ohne Sonne können wir nicht leben. Die unsichtbare UV-B-Strahlung sorgt zum Beispiel dafür, lebensnotwendiges Vitamin D aufzubauen. Aber zu viel UV-A- und UV-B-Strahlung des Sonnenlichtes machen uns krank. Jeder Sonnenbrand kann Veränderungen in der Erbsubstanz unserer Zellen auslösen, die in Hautkrebs ausarten können. Und sogar wenn wir nie einen Sonnenbrand bekommen, kann die lebenslange Sonnenstrahlung krank machen. Deshalb müssen wir unsere Haut schützen. Sonnencreme ist dabei die erste Wahl. Viele cremen aber zu selten und wenn, dann zu dünn und zu unregelmäßig. Wir zeigen in Planet Wissen, wie es geht. Und wie man seiner Haut mit einfachen Mitteln helfen kann, sie und uns gesund zu halten.
14:00 - 15:00
ARD-alpha
Planet Wissen: Gesunde Zähne, gesunder Körper - Forschung im
Ein strahlendes Lächeln. Schöne Zähne. Positive Ausstrahlung. Die Zähne sind Symbol eines gesunden Menschen. Dabei sind sie ein Leben lang extremen Belastungen ausgesetzt. Wer schlechte oder kaputte Zähne hat, dem bleibt der häufige Besuch beim Zahnarzt nicht erspart. Aber wie viel Einfluss hat man überhaupt auf seine Zähne? Wie viel Pflege muss sein? Welche Zahnpflegeregeln sind längst als Mythen entlarvt und schaden den Zähnen eher?

Inzwischen ist klar: Behandelt man seine Zähne richtig, dann kann man damit vielen Krankheiten vorbeugen. Denn an den Zähnen hängt ja noch der ganze Mensch. Und kranke Zähne und Zahnfleisch haben großen Einfluss auf den Körper. "Planet Wissen" zeigt, dass man sehr viel tun kann, um seine Zähne zu schützen, wie man seine Zähne nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse richtig behandelt und fragt, ob wir vielleicht bald echte Zähne im Mund nachwachsen lassen können.
18:00 - 18:45
ARD-alpha
Quarks: Krankenhauskeime - Wie gefährlich sind sie wirklich?

• Der große Quarks Test
Etwa drei Viertel aller Menschen in Deutschland haben Angst davor, sich im Krankenhaus mit einem gefährlichen Keim anzustecken. Doch passiert das erst im Krankenhaus? Und wird jeder durch einen solchen Keim krank? Gemeinsam mit Experten führt Quarks einen großen Test durch. Zuschauerinnen und Zuschauer werden darauf getestet, ob sie "MRSA", den sogenannten Krankhauskeim auf dem Körper tragen. Der führt im Krankenhaus immer wieder zu schweren Komplikationen. Doch Quarks testet gesunde Menschen. Auch diejenigen, die den resistenten Keim tragen, sind gesund. Denn es muss einiges zusammenkommen, damit man dadurch krank wird. Quarks erklärt, wann resistente Keime gefährlich werden.

• Selbst aktiv gegen resistente Keime
Die Hauptursache für die Verbreitung von resistenten Bakterien ist der häufige und ungezielte Einsatz von Antibiotika. Studien zeigen, dass weit mehr verschrieben wird, als erforderlich wäre. Zum Beispiel auch bei Erkältungen, die aber oft durch Viren verursacht werden - und dagegen sind diese Medikamente wirkungslos. Und selbst wenn man einen bakteriellen Infekt wie zum Beispiel eine Nasennebenhöhlenentzündung hat, reicht es in vielen Fällen abzuwarten, ob das Immunsystem es auch allein schafft. Mit dem behandelnden Arzt kann man besprechen, ob ein Antibiotikum wirklich nötig ist. Quarks gibt Tipps, wie wir dazu beitragen können, dass Antibiotika auch in Zukunft noch wirksam sind.
18:45 - 19:15
ARD-alpha
Xenius: Schlafprobleme - die neue Volkskrankheit
Moderation: Gunnar Mergner, Caroline du Bled

Linden Apotheke Gerolstein - Hauptstrasse 14 - 54568 Gerolstein
Tel.: 06591/985260 - Fax: 06591/985263 - schildgen@Linden-Apotheke-Gerolstein.de - Datenschutzerklärung - Impressum